Kraftakt – Zusammen. Bouldern. Feiern. Geänderte Öffnungszeiten.

Zusammen. Bouldern lebt vom Miteinander. Wir wollen uns bei Euch für den genialen Start und die gute Energie bedanken. Damit es möglichst viel Miteinander gibt: Weitersagen! Teilen! 
Bouldern. Kein Wettkampf. Kein Laufzettel. Kein Bullshit. Neue spektakuläre Boulder extra geschraubt für diese Nacht.
Feiern. Mit Beats gutem Essen und vielleicht ausnahmsweise mal ein Bier. Specials wie ein ganz spezieller High Jump Contest, Cocktails und eigene Dj´s sorgen für die passende Stimmung. 
Open end!
No Excuse!

Deswegen haben wir auch etwas geänderte Öffnungszeiten:

Freitag: 10 – 18 Uhr geöffnet (es werden schon Boulder für Samstag rausgeschraubt)
Samstag: wegen Boulderbau für Bouldernacht tagsüber geschlossen, ab 19 Uhr geöffnet + Bouldernacht!!!
Ab Sonntag wieder normaler Betrieb 10 – 20 Uhr 

Wettkampfserie Kletterfieber 2013: Dreimal 1. Platz!

Am 29. Juni 2013 ging in Kempten das diesjährige Allgäuer Kletterfieber zu Ende. Aus unserer Trainingsgruppe konnten sich drei Kletterer in der Gesamtwertung in ihren Altersklassen ganz vorne platzieren. Bei der Jugend 2 weiblich sicherte sich Vera Bakker den 1. Platz, ihr Bruder Maurits Bakker gewann die Gesamtwertung Jugend 2 männlich. Bei der Jugend 1 männlich setzte sich Tobi Kern in der Gesamtwertung durch und belegte Platz 1. Gratulation!

 

Kletterfieber Gesamtsieger

Allgäu-Cup 2012

Ein fester Termin für Allgäuer Sportkletterer ist nun schon seit 24 Jahren der „Allgäu-Cup“. Kletterer kommen aus einem weitem Umkreis, um sich in Oberstaufen in lockerer Atmosphäre zu messen. In der Ecke einer Dreifachturnhalle steht eine Wand mit recht einfacher Geometrie: 8 Meter mehr oder weniger senkrecht und dann der Horror für die Teilnehmer und Grund zahlloser schlafloser Nächte – DAS DACH.

Dieses Jahr traten wir, ein kleines Team der Sportklettergruppe der Sektion Füssen, an und brachten nach zwei Tagen jede Menge guter Ergebnisse und vor allem tolle Erlebnisse mit.

 

 

Vera Bakker: Das Kücken ohne Nerven, die Jüngste im Starterfeld der Jugend weiblich, erkämpfte sie sich einen hervorragenden 7. Platz! Respekt!!

 Maurits Bakker: Das Adlerauge, unerbittlich auf der Suche nach seiner Chance (und Rechtschreibfehlern), erkämpfte er sich einen super 4. Platz bei der Jugend männlich!

Tobi Kern: Der harte Kern der Teams. Nach einer super Leistung in der Quali (mit kurzer Showeinlage für die Presse), brachte ihn ein Megafight im Final in Tuchfühlung mit dem obersten Treppchen, ein mehr als verdienter 2. Platz!

Anneke Lübbing: Unser „Einkauf“ aus Kaufbeuren platzierte sich mit einer super Leistung direkt hinter einer unschlagbaren Lara Neumeier. Gratuliere!

Lara Neumeier: Sie machte sich zum Shooting-Star des Wochenendes. Bei der Jugend weiblich unschlagbar und verdient auf dem ersten Platz, qualifizierte sie sich dadurch für einen Finalplatz bei den Damen. Dort konnte sie nur durch eine sehr starke Patricia gebremst werden und erreichte damit zum zweiten Mal an diesem Tag einen Podestplatz!

Christoph Gotschke: Auch der Trainer der Kids konnte seine Füße nicht stillhalten. Nach Quali und Halbfinale machte ein Griffausbruch im Finale das Ganze zu einem Intervall-Training und Nervenkrimi. Trotzdem – Mit dem 4. Platz hinter drei megastarken Konkurrenten kann man als alter Hase mit neuen Tricks schon zufrieden sein …

Danke an das Team aus Oberstaufen für ein super Wochenende und Gratulation allen anderen Teilnehmern und Gewinnern!

Der etwas andere Geburtstag

Feiert bei uns Euren Geburtstag! Für Kinder und Jugendliche bieten wir Klettergeburtstage im Kletterzentrum Allgäu in Rieden am Forggensee an. Mit viel Spaß, verschiedenen Kletter- und Boulderspielen und leckerem Geburtstagskuchen könnt ihr unter der Anleitung eines Trainers feiern und klettern. Wir bieten Euch:

  •  2,5 Stunden Kletter- und Boulderprogramm
  • Trainer
  • Leihmaterial
  • Geburtstagsdekoration

Bis zu 6 Kindern oder Jugendlichen 119,00 Euro, jedes weitere Kind 19,00 Euro

 

Wünsche und Fragen zur Dekoration, Verpflegung und zum Termin könnt ihr persönlich und individuell mit uns vereinbaren. Einfach anrufen unter 08362-940187 oder eine Mail an kletterhalle@alpenverein-fuessen.de schicken.

Wir freuen uns auf Euch!

Kletterfieber 2012 – Ein Virus breitet sich aus

Rieden am Forggensee (dka);

Eine brisante Meldung erreicht uns aus Rieden am Forggensee. Bei einer Großveranstaltung im DAV Kletterzentrum Allgäu wurde ein Ausbruch des seltenen Kletterfieber-Virus gemeldet. Die Teilnehmer einer Veranstaltung im DAV Kletterzentrum Allgäu berichteten von außergewöhnlichen körperlichen Empfindungen wie Adrenalinschüben, müden Armen und Glücksgefühlen verbunden mit dem unbezwingbaren Drang, in Wettkampfrouten einzusteigen. Laut Seuchenmedizinern ist der Virus an sich ungefährlich, ein erhebliches Suchtpotential und dadurch Veränderungen der Lebensweise der Betroffenen sind aber zu erwarten.
Bisher schien das Kletterfieber besonders Kinder und Jugendliche besonders in Füssen und Umgebung und nur in Einzelfällen Erwachsene zu befallen, Epidemiologen warnten allerdings im letzten Jahr vor einem Übergreifen auf die gesamte Kletterszene voraus. Dies scheint nun mit Seuchenherden in Kaufbeuren, Kempten, Reutte und Steingaden eingetreten zu sein. Übertragungsarten sind Kletterbegeisterung (telepathisch und verbal), magnesiumhaltige Luft in Kletteranlagen und Eigenmotivation der Kletterer. Der beherrschte Schwierigkeitsgrad, Alter oder Geschlecht der Kletterer spielt offenbar keine Rolle. „Präventiv kann ein aktiver Kletterer überhaupt nichts unternehmen, da müsste er schon mit dem klettern aufhören!“ so Dr. Gotschke, der führende Spezialist auf dem Gebiet von Kletterviren. „Ähnliches haben wir bisher nur bei RIEDEN ROCKT erlebt, nur dort war die Übertragungsrate bisher noch größer. Das kann an der noch magnesiumhaltigeren Luft gelegen haben. Aber der größte Parameter sind offenbar genial geschraubte Boulder oder Routen.“
Das einzig unangenehme am Kletterfieber sind offenbar die auftretenden Entzugserscheinungen, wenn Trainings- oder Klettertage länger ausbleiben, die übrigen Nebenwirkungen wie Muskelwachstum, steigende Attraktivität und Risikobereitschaft sowie Änderung von Urlaubsplänen werden im Normalfall hingenommen.
Um Schlimmeres zu vermeiden hat das DAV Kletterzentrum Allgäu ähnlich gute Boulder und Routen permanent geschraubt, Betroffene können sich bis zur Veranstaltung während der Öffnungszeiten auf 900 m² Kletter- und 130m² Boulderfläche Linderung verschaffen. Auch Individualtrainings oder Klettertage an frischer Luft scheinen zu helfen.
Die nächsten Behandlungstermine die Betroffene aber auf gar keinen Fall auslassen sollten, sind das Kletterfieber-Sommerfest am 16 Juni in Kaufbeuren und das große Finale am 21. Juli in Kempten.
Aber Vorsicht das Kletterfieber macht auch vor Zuschauern und Passanten nicht halt!!!

Anmerkung der Redaktion:

Am 21.April fand im DAV Kletterzentrum Allgäu zum zweiten Mal das Kletterfieber statt, ein Kletterwettkampf in neuem Modus. Die Idee der Veranstalter war, einen Modus zu entwickeln, der für Hobbykletterer und Leistungssportler genauso interessant und fordernd ist. Mit dem Kletterfieber-Modus ist dies überzeugend gelungen.

Die „Profis“ bekamen einen neuen, sehr fordernden Modus mit 15 anspruchsvollen Routen in allen Schwierigkeitsgraden, Wettkampfeinsteiger und Hobbykletterer konnten sich mit den Cracks messen, in deren Routen probieren und sich austauschen. So waren das Kletterfieber 2012 für alle Beteiligten ein super Erlebnis und trotz sehr müder Arme sah man nur lachende, begeisterte Gesichter.

Nach diesem, sehr motivierenden Start freuen sich auch die Veranstalter der beiden nächsten Stationen nämlich die DAV Sektionen Kaufbeuren und Kempten auf super Veranstaltungen an Ihren Anlagen.

Ergebnisse Kletterfieber 2012

Rieden Rockt – erste Bilanz

Während die Teilnehmer – verdientermaßen – ihren Muskel- und andere Kater auskurieren, ist das Team des Kletterzentrum Allgäu schon seit dem Morgengrauen auf den Beinen und beseitigt die letzten Spuren, die gestern die 80 Teilnehmer bei der dritten Auflage von RIEDEN ROCKT hinterlassen haben.

Ein Super-Event mit vielen strahlenden Gesichtern und müden Unterarmen, vor allem dank einer perfekten Mischung von genialen Bouldern, supermotivierten Teilnehmern, guten Gesprächen und sogar das Wetter hat, trotz kurzem Spannungsmoment, perfekt mitgespielt!

Die Ideen für die nächste Ausgabe von Rieden Rockt liegen schon in der Schublade,
wir halten dich auf dem Laufenden. Nur soviel, es kann nicht schaden, ein gut sortiertes Bewegungsspektrum und gut gefüllte Energiespeicher parat zu haben!

Super das du dabei warst!!!

Kletterfieber, so wird’s dieses Jahr

Das Kletterfieber Virus breitet sich immer weiter aus, das Allgäu wird zur Seuchenzone.

Beim Kletterfieber handelt es sich um die Allgäuer Kletterwettkampfserie, bei der jeder begeisterte Kletterer teilnehmen kann.

Sei dabei!

Die Entscheidung fällt jeweils in einem fest definierten Zeitfenster in 15 genialen Routen von 5- bis 9+. Es werden Tagessieger und Gesamtsieger ermittelt.

Kletterfieber-Stationen 2012

21.04. Kickoff in Rieden
16.06. Sommerfest in Kaufbeuren
21.07. Finale in Kempten

Anmelden kannst du dich per Mail unter kletter-fieber@gmx.de für einen oder mehrere Wettkämpfe.

Risikoaufklärung und Haftung

Der Kletterwettkampf „Kletterfieber“ findet im DAV Kletterzentrum Allgäu statt. Während dem Wettkampf gelten die Benutzerordnung und Geschäftsbedingungen selbstverständlich weiter. Die Teilnehmer sind verpflichtet sich über diese zu informieren und sich dementsprechend zu verhalten.

Außerdem nimmt jeder Teilnehmer eigenverantwortlich am Kletterfieber teil. Jeder Teilnehmer oder seine Aufsichtsperson muss vor dem Start die Eigenverantwortlichkeitserklärung unterzeichnen. Unter 18-Jährige benötigen die unterschriebene Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten, unter 14jährige dürfen nur unter direkter Aufsicht Ihrer Eltern oder anderer befugter Aufsichtspersonen teilnehmen.

Haftungsausschluss Kletterfieber

Einverständniserklärung Kletterfieber