Der Sommer kann kommen!

Es gibt neue Boulder, Moonboard und andere Annehmlichkeiten: Nach dem (hoffentlich) letzten Aufbäumen des Winters im Ostallgäu haben wir jetzt, pünktlich zum Saisonstart, unsere Außenboulderwand reaktiviert. Den Anfang machen fast vierzig neue Boulder von leicht bis schwer, von knifflig bis pumpig. Ähnlichkeiten mit real existierenden Problemen in Bleau, Albarracin und dem Allgäu sind kein Zufall!

AußenboulderwandAußerdem freuen wir uns, Euch eine super Neuerung für die besonders Fleißigen vorzustellen: Wir haben ein Moonboard in die Außenboulderwand integriert! 50 spezielle Trainingsgriffe des britischen Kult-Herstellers ermöglichen an der überhängenden Wand ein sehr effizientes und spezifisches Training! Du kannst Dir eigene Boulder zusammenstellen oder die von uns definierten Trainingsboulder nachvollziehen. Damit erweitern wir das Spektrum unserer Boulder um Probleme mit Schwerpunkt im Maximalkraft-Trainingsbereich und freuen uns, alles zu bieten, was das Herz des Kletter- und Trainingsenthusiasten begehrt.

Außenboulderwand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Zukunft werden unsere Kletterer nicht nur am Badesee, sondern vor allem auch in den Schlüsselstellen von Kletterrouten und Bouldern eine super Figur machen… Und wenn die Arme dann doch mal leer sind, ist der Bistrobereich nicht weit und ein Tischkicker, Liegestühle und Erfrischungen helfen über das erste Form-Tief.

Außenboulderwand

Draußen wird’s zu kalt? – Hier gibt’s heiße, neue Routen!

 

Für das Jahr 2012 haben wir uns viel vorgenommen, darunter auch die Erweiterung der Kletterfläche in der Halle.  Seit kurzem sind nun die beiden erweiterten Wandbereiche fertig. Pünktlich zum Start in die Wintersaison warten nun auch schon mehr als 50 neue Routen auf euch hier im Kletterzentrum Allgäu. Vom 3. bis zum 9. Schwierigkeitsgrad ist für jeden was dabei, Ausreden gibt’s also keine. Und damit noch nicht genug: Bis Ende November werden auch noch alle übrigen Routen umgeschraut und unser Boulderraum für die kalte Jahreszeit mit neuen Bouldern ausgestattet. Also: Neue Projekte in Angriff nehmen!

Viel Spaß dabei wünscht Euch das Kletterhallenteam!

 

Fangfrische Boulder für die Herbstsaison!

Dienstag, 2.10.2012, Kletterzentrum Allgäu, Boulderraum. Nine und Benni haben zugeschlagen: Drei neue Boulder zieren unseren Boulderraum und lassen keine Wünsche fürs Warm-Up und für alle Kids und Tierliebhaber offen.

Übrigens: Auch an den Kletterwänden wurden bereits mehrfach Tiere gesichtet! Seit kurzem habt ihr dort die Möglichkeit „Squirrel Girl“ (4) und „Dragunov“ (5-) im fest eingerichteten Toprope zu Klettern. Schaut vorbei…

 

DAV Kletterzentrum Allgäu: Agenda 2012

Mir ist zwar ohnehin nie besonders langweilig, trotzdem habe ich mir 2012 nicht nur mit Choucas oder als Sportler Ziele gesetzt, sondern eben auch als Betreiber des DAV Kletterzentrum Allgäu. Es scheint mir wichtig auch die Kletteranlage weiterzuentwickeln, und ich bin sehr froh das ich auch die Sektion Füssen und ihre Vorstandschaft und mein Kletterhallen-Team sich für dieses Projekt motivieren konnte.

Es wird ein sehr arbeitsreiches und spannendes Jahr, denn die Liste die wir abarbeiten wollen ist lang. Vor zwei Wochen haben wir mit den ersten Maßnahmen begonnen und ich hoffe, dass das Arbeitsjahr so weitergeht wie es begonnen hat. Neben laufend neuen Routen und Bouldern haben wir uns folgende Ziele gesetzt:

  • Umbau und Neustrukturierung der Betriebsräume
  • Demontage und Umbau einiger Strukturen, optische Aufwertung
  • Seminarraum, Renovierung
  • Neue Umlenker
  • Neue Griffe
  • Erweiterung der Kletterfläche in der Kletterhalle
  • Neubau des Trainingsraumes + Übungsraum
  • Erweiterung der Boulderfläche Outdoor, Terrasse
  • Stammtisch und Servicestelle des DAV Füssen im Bistro und Thekenbereich

Eine wichtige Bitte in diesem Zusammenhang: wenn Ihr zu diesem Maßnahmen oder zu sonst etwas das Kletterzentrum betreffend Anregungen, Lob oder Kritik äußern möchtet, könnt Ihr das immer tun. Auf welchem Weg ist Euch überlassen, uns wäre der direkte, persönliche Austausch das Liebste. Euch steht das Gespräch, unser Mailkontakt oder unser Feedbackbriefkasten in der Halle zur Verfügung. Auf welchem Weg sie uns auch erreicht, wir nehmen Eure Kritik immer ernst und versuchen im Rahmen unserer Möglichkeiten darauf einzugehen.