BLOC-BLOG

Beastmaker

Heureka! Griffbrett-Montage

Heureka! Ich hab‘ die Lösung!

Welcher Kletterer kennt das nicht:

Stolz wie Nachbars Lumpi kommst Du vom Sportartikelhändler deines Vertrauens, vielleicht auch aus der Shopping-Meile in Arco oder – böse, böse – der Online-Anbieter liefert es nach Hause. Nun liegt es vor dir, der Traum unzähliger schlafloser Nächte, das Objekt deiner Begierde, der Quell deiner Hoffnung: DEIN NEUES GRIFFBRETT!

Es wird wie von selbst dein Fingerkraft-Problem beseitigen. Unwissenden, aber gerade deswegen neidischen Beobachtern wird in Zukunft nur noch deine Souveränität und beispiellose Form auffallen, Du wirst völlig schwerelos über kleingriffige Passagen schweben und Laktat wirst Du nur noch aus Erzählungen kennen… Doch auf dem Weg zu diesem traumhaften Zustand gilt es noch ein klitzekleines Problem zu beseitigen: Das Ding muss über der Tür montiert werden. Und als Du schwerbewaffnet mit Schlagbohrer, Dübeln, Schrauben und Staubsauger aufmarschierst, passiert es: Eine Macht, viel stärker als Du es jemals sein wirst, hält dich auf. Die personifizierte Vernunft in Gestalt Deiner Frau/Freundin/Mitbewohnerin oder deines Vermieters steht vor dir und stoppt dein euphorisches Treiben. Mädels, nehmt es nicht persönlich, aber dieses Klischee stimmt wirklich… Nein, Du wirst NICHT die frisch renovierte Altbauwohnung zerlöchern (ganz abgesehen davon, dass das Mauerwerk Schrott ist), Du wirst NICHT deine Spax-Schrauben in die schönen Holzbalken jagen und AUF GAR KEINEN FALL wirst Du dieses hässliche Ding fest in MEINER Wohnung installieren. Wie schaut denn das aus, Widerstand zwecklos, Rausschmiss garantiert. Du wirst weiter in die Kletterhalle gehen und eben NACH dem Training Klettervideos anschauen. Och Menno… ! Gibt es denn da gar keine Lösung, können wir das nicht nochmal in Ruhe besprechen? Nicht… !? Und wenn es eine Lösung gäbe, wo keine Löcher in der Wand bleiben, die ruckzuck auf- und abgebaut ist und die fast nix kostet…?

Trommelwirbel, Tusch, tatatataaaaaaa:

Du misst die wichtigsten Sachen aus (Griffbrett, Tür) und Du besorgst dir:

  •  2 Schraubzwingen (sie müssen aber so lange „Arme“ haben, dass die Bretter etwa in der Mitte erfasst werden!)
  •  2 passende Bretter (etwas höher und deutlich breiter als dein Griffbrett und dicker als die Leisten vom Türstock, sonst beschädigen die Schraubzwingen die Tür, auf meinen Bildern musste ich mit den zwei schmalen Streifen improvisieren)
  • ein paar kurze (!) Spax/Torx und einen Akkuschrauber

Dann schraubst Du Dein Griffbrett auf eines der Bretter, ziemlich genau horizontal 😉 Das andere dient nur dazu, den Druck der Schraubzwinge auf der Rückseite der Tür zu verteilen. Abschließend montierst du das Ganze zusammen: Die Bretter liegen auf dem Türstock auf, die Schraubzwingen halten das System zusammen, das hält bombenfest und durch die Druckverteilung wird weder dieWand, noch die Tür beschädigt! Check einfach mal die Bilder…

Beastmaker

Beastmaker

Los geht’s. Ab zum Baumarkt! 10 Minuten Montage. Pumpen bis der Arzt kommt! Gern geschehen, Bro!

Share this story:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.