BLOC-BLOG

Benni

Klettern im Ötztal

In den Pfingstferien startet die Leistungsgruppe von Christoph ins Ötztal zum Klettern. Das Wetter war teilweise recht durchwachsen, allerdings konnten wir jeden Tag den den Fels gehen.

Ötztal Oberried

Einige interessante Projekte wurden in diesen Tagen abgehakt. Hier noch Fotos und ein Bericht von Lara, die nach dem Ötztal immer noch nicht genug hatte und gleich noch in Finale Ligure weitergeklettert ist:

Trainingslager im Ötztal und Erholungsurlaub in Finale Ligure

In der ersten Woche der Pfingstferien ist unsere Leistungsgruppe ins Trainingslager ins Ötztal gefahren. Als wir am Montag ankamen schlugen wir gleich unsere Zelte auf und sind dann nach Oberried zum Klettern gegangen. In den ersten zwei Tagen musste ich mich noch an den Fels gewöhnen und konnte zwei Touren die ich dort projektiert hatte, leider nicht durchsteigen. Am dritten Tag gingen wir an die Engelswand an der ich „Babylon“ (7b, 35m ) versucht hab. Im ersten Versuch, ich war schon im oberen Viertel der Tour, fing es an zu regnen. Die meisten Griffe und Tritte waren dann nass, da die Tour am Ende flacher wird. Deswegen konnte ich sie an dem Tag leider nicht mehr klettern, doch dafür die „Atlantis“ (7b ) im Onsight. Und am letzten Tag hab ich dann Babylon doch noch im zweiten Versuch abgehakt. Mit dem Wetter hatten wir Glück, es  war zwar ziemlich kalt und wolkig , aber nicht so regnerisch, wie es der Wetterbericht vorhergesagt hat.

Lara

Trotz der angenehmen Klettertemperaturen in Österreich, hab ich in der zweiten Ferienwoche das Wetter in Finale Ligure genossen. Dort war ich immerhin zwei Tage klettern weil ich dann krank wurde. Aber am ersten Klettertag konnte ich am Terminal „Nino E Aquino“ (7b+) und „Lester Person“  (7c) beide im zweiten Versuch durchsteigen. Am zweiten Tag hab ich die „E.VENIZELOS“ (7c) im zweiten Versuch gehakt. Die restlichen Urlaubstage musste ich mit Halsweh, aber zum Glück spannenden Buch, am Campingplatz verbringen.

 

Share this story:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.